Tissue Engineering Dermatome / 2017

TeD dient zur Entnahme kleinflächiger Spalthautbiopsien für die Züchtung grösserer Hautflächen. Ersatzhaut kann zur Deckung diverser Hautkrankheiten und -leiden eingesetzt werden.

Die vom plastischen Chirurgen in der Klinik benutzten Dermatome erfordern langjährige Erfahrung und sind deshalb für den Einsatz in der dermatologischen Praxis nicht geeignet. Die Verlagerung der Spalthautentnahme in die Praxis macht die Behandlung einer breiteren Patientengruppe zugänglich.

Die Handhabung des TeD kann aufgrund des halbautomatischen Mechanismus innert kürzester Zeit erlernt werden und eignet sich somit für den dichten Praxisalltag. Die minimale Schnitttiefe mindert die Narbenbildung beim Patienten und die konsistente Biopsiegrösse vereinfacht die Weiterverarbeitung im Labor.

Dieses Projekt entstand in Zusammenarbeit mit der ETH Zürich und dem Kinderspital Zürich. Maschinenbaustudent Marcel Gort bewältigte gemeinsam mit mir das Projekt. 

Werkzeuge: Adobe Suite, Ultimaker, Form One, Laser, Solidworks, Keyshot
Materialien: Kunststoff, Metall

using allyou.net